Kündigungmöglichkeiten bei der Haushaltsversicherung

Damit eine Kündigung rechtsgültig wird, muss sie bei der Versicherung in schriftlicher Form und mit Ihrer Unterschrift einlangen. Sie können ein Kündigungsschreiben per Fax, signierter E-Mail oder als Brief versenden.

Versenden Sie Ihre Kündigung in einem E-Mail, so muss dieses mit Ihrer Unterschrift (elektronisch signiert) oder eingescannt und als Anhang mitgeschickt werden. Diverse Online-Dienste bieten bereits eine sichere Übermittlung signierter Emails an. Wichtig ist dabei die Nachweisbarkeit. Sollte diese nicht gegeben sein, verwenden Sie lieber den klassischen „eingeschrieben Brief“.

Bei der Kündigung der Haushaltsversicherung müssen Sie bestimmte Fristen einzuhalten. Der Stichtag, wann eine Kündigung einlangen muss um rechtsgültig zu werden, ist je nach Kündigungsgrund unterschiedlich.

Es gibt mehrere Fälle, in denen die Haushaltsversicherung gekündigt werden kann §8 VersVG:

Vertrag mit unbestimmter Laufzeit

Vertraglich festgelegte Laufzeit

Bei strittige Verlängerungsklauseln

Bei Wohnungswechsel

Bei Besitzterwechsel

Nach Eintritt eines Schadens