Jeder zweite Österreicher hat keine Unfallversicherung

Täglich verletzen sich in Österreich mehr als 2.000 Menschen so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Auf das Jahr gerechnet sind das rund 784.000 Menschen, die bei Unfällen verunglücken, etwa 26.000 davon sogar schwer. Haushalts- sowie Freizeitunfälle sind die häufigsten Unfallursachen, gefolgt von Verkehrsunfällen. Erschreckend ist freilich, dass drei Viertel aller Unfälle nicht…

Gefahren im Privatbereich: Private Versicherung vonnöten

Die Unfälle in den Bereichen Haushalt und Freizeit nehmen seit Jahren stark zu, mittlerweile sind drei Viertel aller Unfälle diesen Bereichen zuzuordnen – Tendenz weiter steigend. Bei vielen Unfällen gibt es aber nur einen ausreichenden Schutz bei Vorhandensein einer privaten Versicherung. Die Gefahren von Freizeit und Haushalt standen im Zentrum einer gemeinsamen Pressekonferenz des Versicherungsverbandes…

Zu viele Kicker verbringen „dritte Halbzeit“ im Spital

Fußball ist hierzulande zweitgefährlichster Breitensportart: Fußballverletzungen haben in den letzten drei Jahren um ein Viertel zugenommen, insbesondere Kopfverletzungen werden immer häufiger. Weil die staatliche Unfallversicherung bei Freizeitunfällen dieser Art aussteigt, braucht es eine private Unfallversicherung. Ob der FC Liverpool wohl das Champions League-Finale gegen Real Madrid gewonnen hätte, wäre Sturmtank Mohamed Salah nicht von Reals…

Mit dem eigenen Auto in den Urlaub

Damit sich die Autoreise möglichst angenehm gestaltet, sollten einige Fakten und Umstände beachtet werden – im Folgenden Tipps für einen schönen und vor allem reibungslosen Urlaub mit dem Auto. Das ist die Grundregel: Bei einem Unfall im Ausland gilt immer das jeweils nationale Recht. Die nächste Grundregel lautet: Vor Ort sollten niemals Dokumente (die nicht…

Kindersicherheit im Straßenverkehr

Kinder gehören geschützt – insbesondere im Straßenverkehr. Den potentiellen Gefahren gilt es, mit notwendigen Sicherheitsvorkehrungen zu begegnen, und so Unfällen vorzubeugen – es geht generell auch darum, zur Sensibilisierung und zum Schutz der Bevölkerung beizutragen. Kinder legen ihren Schulweg oft im Dunkeln zurück – sei es zu Fuß oder mit dem Rad. Dabei sind laut…

Unfälle im eigenen Garten vermeiden

Im eigenen Garten lauern vielfältige Unfallgefahren, die jedoch mit einfachen Mitteln beseitigt werden können – Gartenarbeit wird gefährlich, wenn man bestimmte Präventionsmaßnahmen und Verhaltensregeln nicht einhält: Mit einer gründlichen Vorbereitung lässt sich jedoch das Unfallrisiko bei der Gartenarbeit minimieren. So macht lustvolles Garteln erst richtig Spaß.