Nur jeder Zweite glaubt, im Alter genügend Geld zu haben

Laut einer aktuellen Studie glaubt zwar die Mehrheit, für die eigene Altersvorsorge selbst verantwortlich zu sein. Viele fürchten aber, im Alter nicht über ausreichende finanzielle Ressourcen zu verfügen. Mehr als 4.000 Menschen in fünf Ländern wurden zum Thema „finanzielle Zuversicht“ befragt. Weniger als die Hälfte von ihnen ist optimistisch, mehr als 40 Prozent fürchten, im…

Für die persönliche Vorsorge wird in Österreich weniger gespart

Die Erste Bank hat ihre jährliche Sparstudie vorgestellt: Unverändert ist die Bedeutung des Sparens für die Österreicher, doch es wird heute mehr für Anschaffungen und Urlaubsreisen und weniger für Vorsorge gespart als vor zehn Jahren. Der Anteil jener, die Lebens- oder Kapitalversicherungen besitzen, ist allerdings gestiegen. Bei einer von Imas International im Auftrag der Erste…

Rainer Münz: „Statt zu sparen von Aktienmärkten profitieren“

Der renommierte Demograph Rainer Münz berät u.a. die EU-Kommission – er setzt sich etwa auch dafür ein, dass hierzulande spezielle Vorsorgeprodukte für unselbständig Erwerbstätige geschaffen werden, etwa in Form breit gestreuter Aktienfonds. Im Gespräch skizziert er, wie man als Privatperson seinen Lebensstandard halten kann – und welche Vorsorgeprodukte sich hierzu empfehlen. Vorneweg zur Demographie in…

Die private Pflegeversicherung macht die Vorsorge erst komplett

Die Menschen machen sich Gedanken darüber, wie sie die Pflegekosten im Alter bestreiten sollen. Die Pflegeversicherung bleibt hierbei ein wichtiger Bestandteil in der privaten Altersvorsorge – das umso mehr, als die staatliche und die betriebliche Altersvorsorge allein es nicht stemmen können, eine persönliche umfassende Pensionsvorsorge zu garantieren. Das Thema Pflege ist in der öffentlichen Diskussion…

So sichere ich mich gegen Wanderunfälle ab

Herbstsaison ist auch Wandersaison. Lesen Sie im Folgenden, wie man unfallfrei durch die Saison kommt, und wie man sich gegen allfällige Unfälle absichern kann: eine Unfallversicherung kann nämlich im Fall der Fälle sehr wichtig sein – fünf Tipps für ein entspanntes Wandererlebnis. Das Wetter änderte sich ja zuletzt schlagartig, und nun ist auch schon wieder…

Österreicher mit finanziellen Situation grundsätzlich zufrieden

Eine neue Studie der TeamBank AG sieht hierzulande überwiegend mit ihrer finanziellen Situation zufriedene Bürger. Demgemäß verfügen gerade die über 50-Jährigen über einen guten monetären Hintergrund, Eigentum wirke diesbezüglich als „Stimmungsaufheller“. Felix Austria, glückliches Österreich: das sei der Trend, wenn es um die finanzielle Lage von Herrn und Frau Österreicher gehe – behauptet zumindest die…

So gesund sind die Österreicher

Österreich hat einen umfassenden Versicherungsschutz – selbstverständlich sollte man im Sinne der eigenen Verantwortung als Privatperson dazu auch selbst einiges beitragen -, und die Kapazitäten im Gesundheitswesen sind im europäischen Vergleich hoch. Dennoch: In Österreich gibt es regionale Unterschiede in der Qualität. Bisher war es nicht möglich, die Gesundheitssysteme in den Bundesländern zu vergleichen und…

Dringender Aufruf zur Zecken-Impfung

Schon mindestens 84 Menschen sind heuer in Österreich nach Zecken-Stichen an Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) erkrankt, zumindest drei davon sind an den Folgen der Infektion gestorben. Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) appelliert an alle in Österreich lebenden Menschen, sich gegen die gefährliche und unheilbare Erkrankung Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) impfen zu lassen bzw. beim Arzt überprüfen zu lassen, ob eine…

So schützt man sich vor Hepatitis

Hepatitis kann jeden treffen, auch in Österreich. Hepatitis-Viren sind äußerst stabil und hochansteckend. Eine Impfung kann jedoch vor einer Ansteckung schützen. Hepatitis ist eine entzündliche Erkrankung der Leber, die verschiedene Ursachen haben kann – etwa Alkohol, Drogen oder Gifte. Weit häufiger ist jedoch eine Leberentzündung aufgrund einer Virusinfektion wie Hepatitis A oder Hepatitis B. Gegen…

Zukunftsthema Demenz: Steigende Zahl Betroffener

Allen Formen der Demenz sind der Abbau und der Verlust von Nervenzellen und deren Verbindungszellen (Synapsen) im Gehirn gemeinsam. Infolge der Erkrankung verschlechtern sich die Gedächtnisleistung, das Denkvermögen, die Sprache und auch praktische Alltagsfähigkeiten. Wie kann man die Demenz möglichst früh erkennen und ihr entgegentreten? Die Angehörigen und nähere Bekannte erkennen „es“ relativ früh, aber…